Industrielle Biotechnologie Nord e.V.

For Reservation Call : 1.888.222.5847


Home » Über uns » Gründung

Gründung

IBN e.V. – Der Weg zur Vereinsgründung
November 2005: Gründung der Initiative Industrielle Biotechnologie Nord
Auf Initiative der Innovationsstiftung Schleswig-Holstein und der TuTech Innovation GmbH trafen sich im November 2005 in Kiel erstmalig Experten aus den fünf norddeutschen Bundesländern, um über aktuelle Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Weißen Biotechnologie zu berichten und weitere Potenziale zu erschließen. Mit der Gründung des Netzwerkes IBN sind sie noch im selben Jahr angetreten, um die im Bereich der Industriellen Biotechnologie vorhandenen Expertisen zu bündeln und Synergien zu nutzen.

Mai 2007: Cluster BIOKATALYSE2021 gewinnt BMBF-Clusterwettbewerb
Im Jahr 2007 hatte eine IBN-Expertengruppe das Clusterprojekt BIOKATALYSE2021 initiiert und damit den BMBF-Wettbwerb BioIndustrie 2021 gewonnen. Ziel des Verbundprojektes ist die systematische Erforschung von industriell relevanten Biokatalysatoren aus Mikroorganismen. Die anerkannt hohe Expertise der beteiligten 22 Forschergruppen aus Hochschulen sowie Forschungszentren aus Norddeutschland hat die international besetzte Jury überzeugt, sich für die Förderung des Konsortiums auszusprechen. Durch die Zusammenarbeit mit 15 auf diesem Gebiet profilierten Großunternehmen sowie 19 kleinen und mittleren Biotechnologie-Unternehmen kann die technische Umsetzung aus der Forschung gewonnener Ergebnisse und Erkenntnisse künftig beschleunigt und somit Produkte und Prozesse der Industriellen Biotechnologie schneller als bisher auf den Markt gebracht werden. Das hierfür zur Verfügung stehende Gesamtvolumen in Höhe von 53 Millionen Euro setzt sich zusammen aus 20 Millionen Euro, die das BMBF zur Verfügung stellt, sowie einem Eigenanteil der beteiligten Partner in Höhe von 33 Millionen Euro.
Projektlaufzeit BIOKATALYSE2021: 2007-2012 plus Verlängerung bis 2016.
Alle Infos auf der Cluster-Webseite www.biokatalyse2021.de.

Juni 2009: IBN ist „Ort im Land der Ideen“
Im Rahmen der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ wird das Netzwerk IBN als ausgewählter Ort 2009 ausgezeichnet. Am 24. Juni 2009 präsentierte sich IBN als ausgewählter Ort des Tages der Öffentlichkeit.

August 2009: Cluster BIORAFFINERIE2021 wird durch das BMBF gefördert
Im Rahmen des BMBF-Programms BioEnergie 2021 ist die von der IBN-Expertengruppe „Bioraffinerie“ initiierte Projektskizze von einem internationalen Gutachtergremium für fachlich positiv beurteilt worden und wird seit August 2009 gefördert. Partner aus Wissenschaft und Industrie unter Leitung der Technischen Universität Hamburg (TUHH) ein Bioraffinerie-Modell der Zukunft. Ziele des BMBF-geförderten Clusters BIORAFFINERIE2021 sind die forcierte Entwicklung innovativer und realitätsnaher Konzepte für eine Bioraffinerie und deren praktische Umsetzung in den Versuchs- und Pilotmaßstab.
Projektlaufzeit BIORAFFINERIE2021: 2009-2013 plus Verlängerungen bis 2017.
Alle Infos auf der Cluster-Webseite www.bioraffinerie2021.de.

Dezember 2009: Gründung des Industrielle Biotechnologie Nord e.V.
Mit der Gründung des IBN e.V. sollen der Industriellen Biotechnologie im Norden weitere Impulse gegeben werden. Die bisher initiierten Cluster BIOKATALYSE2021 und BIORAFFINERIE2021 haben bereits bundesweite Sichtbarkeit erlangt. Mit dem zukunftsträchtigen Thema Synthetische Biologie soll die Biotechnologie im Norden weiter gestärkt werden und speziell der Weißen Biotechnologie eine breitere Lobby geschaffen werden.