IBN Logo

IBN 2014 - Internationales Symposium und Vergabe des IBN Award

Am 24. Juni in Hamburg - Please save the date !

Ankündigung - Einladung zur IBN 2014 !

garabe_antranikian.jpgAuf unseren Jahresveranstaltungen ziehen wir jeweils gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft Resümee und präsentieren Perspektiven für zukünftige Entwicklungen aus dem Bereich der Industriellen Biotechnologie und ihren Einsatz in einer erfolgreichen BioÖkonomie.

Der IBN e.V. startete seine jährliche Veranstaltung im Jahr 2009. Anlass war die Auszeichnung des Vereins durch die bundesweite Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" zum "Ausgewählten Ort im Land der Ideen" am 24. Juni 2009. Der große Erfolg war für den Vorstand des IBN e.V. Motor, fortan eine jährliche Veranstaltung im Juni zu installieren und eine neue Auszeichnung für Forscher, Industrievertreter oder Politiker mit besonderen Leistungen im Bereich der Industriellen Biotechnologie ins Leben zu rufen: Den IBN-Award - den Oscar der Biotechnologie.

Alle Informationen zum Ablauf unserer IBN 2014 veröffentlichen wir demnächst auf dieser Webseite.

Professor Garabed Antranikian
1. Vorsitzender IBN e.V.
Präsident der Technischen Universität Hamburg

 

 

 

RÜCKBLICK - IBN 2013  am 10. und 11. Juni in Hamburg
BIOKATALYSE2021-Konferenz, Internationales Symposium & Vergabe des IBN-Award in Hamburg

Der Verein Industrielle BiotechnologieNord (kurz IBN e.V.)  hatte gemeinsam mit den Clustern BIOKATALYSE2021 und BIORAFFINERIE2021 zur Jahresveranstaltung eingeladen, die in diesem Jahr als zweitägige Veranstaltung unter dem Motto "Neue Entwicklungen für die Industrielle Biotechnologie - Herausforderungen und Möglichkeiten" am 10. und 11. Juni konzipiert war.
Schirmfrau der IBN 2013 war Frau Helle Meinertz, Consul Royal Danish Consulate & Executive Director Innovation Center Denmark. Ein Highlight war auch in diesem Jahr die Verleihung des IBN-Awards, der für herausragende Errungenschaften in der Industriellen Biotechnologie verliehen wurde. Der diesjährige Preisträger ist Dr. Thomas Schäfer von Novozymes, der die Auszeichnung für seine Verdienste um den Einsatz von Enzymen in industriellen Produkten und Verfahren erhalten hat.

Mehr als 150 Gäste waren der Einladung gefolgt, die wie auch in den letzten Jahren in den Veranstaltungsräum der TuTech Innovation GmbH in Hamburg statt fand. Im Mittelpunkt der spannenden Präsentationen durch BIOKATALYSE2021- und IBN-Partner aus Industrie und Wissenschaft standen "Biokatalysatoren und ihr Einsatz in einer erfolgreichen BioÖkonomie". Die Themen umfassten dabei das gesamte Spektrum von Megatrends der Lebensmittelindustrie und zukünftigen Forschungsfeldern für die chemische Industrie, von Innovationen für die Kosmetikindustrie sowie Chancen und Perspektiven in der Aromaindustrie über Biokatalysatoren für Pharmawirkstoffe und Engineering Biology bis hin zu Zukunftsfeldern der synthetischen Biologie.

 

Über den IBN e.V.

Als Netzwerkinitiative ist IBN bereits im Jahr 2005 angetreten, um in Norddeutschland die Industrielle Biotechnologie in Forschung und Entwicklung zu stärken. Dafür haben sich Experten der fünf norddeutschen Bundesländer zusammengeschlossen, um die vorhandenen Expertisen in Wissenschaft und Wirtschaft zu bündeln und gemeinsame Projekte zu initiieren. Aus dieser Zusammenarbeit sind bereits konkrete und erfolgreiche Projekte entstanden, die in professionelle Clusterstrukturen überführt worden sind - dazu zählen die Cluster BIOKATALYSE2021 & BIORAFFINERIE2021.

www.ibnord.de  www.biokatalyse2021.de  www.bioraffinerie2021.de